huehnermanhattan  
 
  Veranstaltungen 18.01.2020 11:18 (UTC)
   
 

3.1.  Bikes & Man Man Man + Aftershow

OMNI presents:

BIKES (D, Alien Snatch Rec.)
Bikes from Berlin are finally back in town with their latest record "III", out again on Alien Snach! Still tight grooving NeoPsychpunkGaragepop, currently with a sweet Country flavour. Including members of Demon's Claws, Modern Pets, Die Ersten Menschen, Acid Baby Jesus, Hellshovel.
https://bikeshateberlin.bandcamp.com/

+
MAN MAN MAN (D, Raytrack Session)
New Wave Punk duo from Leipzig with an appetite for destruction! Feat members of Lingua Nada and Paan.
https://manmanmanleipzig.bandcamp.com/album/raytrack-session

Aftershow DJ tbc

 




11.1. MORE FIRE



>>>> Floor 1 - Drum n Bass & Jungle <<<<

HIGH THERE (Basstroopers / GD Sessionz – Berlin)
https://www.facebook.com/HighIThere

Kay Funk (Stylerberg – Halle)
https://www.facebook.com/stylerberg

Soluti0n (Broken Vision – Leipzig)
https://www.facebook.com/Soluti0nofficial


>>>> Floor 2 – HipHop / Trap / Reggae <<<<

DJ Rudboy (Salty Soundz)

Ruan Zhi (Oolong Movement)

Marou (Painawaystyle)



18.1. HÜHNER MADNESS




∞═∞ TECHNO ∞═∞ HOUSE ∞═∞ DEEP ∞═∞

Mia Sofia (Kaizenrecordsberlin)
https://soundcloud.com/sofiamia

Sonnensysteme (Station Endlos )
https://www.facebook.com/diesonnensysteme

Extennisspieler ( AK Tanzpädagogik )
https://www.facebook.com/aktanzpaedagogik/


∞═∞ HIPHOP ∞═∞ TRAP ∞═∞

BeatzbyRunaway (Style Junkies / Turm)

Jimmy Barracuda (Los Locos)

Marou (Painawaystyle )

----------------------------------------------------------------------

>>>> Es gibt gratis Grasovka für die ersten 50 Gäste !
>>>> Die Hühner Madness Partys 2020 sind am 25.Apr 2020 // 06.Juni 2020 // 24.Okt 2020 // 05.Dez 2020




24.01. New Moon Rock Night





Doors 20:00, Eintritt 8,--
Line Up:
WAL
jeffk
The Goo



25.01. THE EREMIT



EREMIT (Ger)

https://eremitdoom.bandcamp.com/

Monolithic sludge/doom band EREMIT give us one of the heaviest and most ambitious album the style has seen in recent times. Featuring stunning album artwork by Mariusz Lewandowski (BELL WITCH), the band trudge through turbulent, winding structures without letting them affect the overall momentum. There are three epic songs, with the longest being over 33 minutes, where they flesh out every nuance and showcase rare depth while retaining unparalleled brutality. Being the band's debut, the emotions are all too raw and palpable, but perhaps that's what's needed to get the point across. This is undiluted, straight-from-the-heart, maxed out sludge/doom with moments of poignancy ensconced in the bludgeoning heaviness.

Quallus (Ger)

https://quallus.bandcamp.com/album/quallus

QUALLUS is a 5 piece sludge band from leipzig/germany with members of ex-dezafra ridge

Um es grob herunterzubrechen, auf der QUALLUS Platte warten zwei überlange Songs, die mit massiver Soundwand á la GRIEF angerollt kommen, mit gefühlvollen, an PALLBEARER erinnernden, Melodien versetzt sind und durch garstig klingende Krächzvocals abgerundet werden. Doch da ich das Album wirklich hart abfeiere, gehe ich etwas tiefer in die Materie, um noch deutlicher zu machen, was diesen Debütrecord so stark macht.

Der erste Brecher, den uns die Leipziger entgegen schieben, trägt den Namen OLD FEAR. Sofort fällt die hervorragende Produktion positiv auf, die, im Vergleich zum Demo, eine ganze Ecke mehr Intensität mitbringt und den Sound noch mal zwei Stufen tiefer katapultiert. Musikalisch erwartet euch langsam gespieltes, äußerst kräftiges Drumming, das, in Kombination mit finsterem, hypnotisierenden Gitarrenspiel, durchaus zum geistigen Abdriften einlädt.
Dank ausgewogener Songstruktur, die zwischen garstigem Sludge und träumerischem, tonnenschweren Funeral Doom variiert, hält sich die Atmosphäre den gesamten Track über dicht. Besonders stark sind zudem die hauchzarten, für Beklemmung sorgenden Melodien, die sich immer wieder den Weg durch diese massive Soundwand bahnen und in den Vordergrund stellen.

Als wäre das alles nicht ranzig genug, tönt der Gesang nahezu die ganzen 21 Minuten lang, in verstörendem Geschrei zur instrumentellen Untermalung, durch. Vor allem Live war die Gesangsleistung ganz großes Kino.

Nachdem der Opener bereits vollends überzeugen konnte, braucht sich auch der Folgetrack BLACK DESPAIR nicht verstecken. Zu Beginn wird man, dank dramatischer Melodie, in eine dystopische Atmosphäre hineingezogen, die sich immer weiter zuschnürt. Diese einschüchternde Stimmung wird jedoch durch anrollendes Schlagzeugspiel, etwas gelöst. Die Drums spiegeln allerdings nur die Ruhe vor dem Sturm wieder, denn nach und nach steigert sich das Getrommel zum Walzpart einleitenden Overload.
quallussssss.jpgZwar wird das Grundgerüst erneut durch tiefes Bassdröhnen und tiefe Riffs gestellt, aber der Song ist definitiv eine Ecke düsterer, als sein Vorgänger. Beinahe durchgängig schwer und langsam sickert der Titel vor sich hin, erst ganz am Ende wird noch mal ein musikalischer Orkan, in Form von noisigen Rückkopplungen und durchgepeitschten Vocals, abgelassen. Auf jeden Fall ein gelungener Abgang des Albums.




31.01. Wedge // Federhall // Nooshka Stanfield + Aftershow Vinyl DJ!


kautzrecordz proudly praesentz...

WEDGE (high energy fuzz´n´roll, berlin)
www.wedgeband.com
---
Federhall (retro psych garage kraut ndw, magdeburg)
www.federhall.bandcamp.com
---
nooshka stanfield (funky pop rock, halle/s)

+ Aftershow-Vinyl-DJ
Tommy Baumann
(60s/70s/garage/beat, quedlinburg)

+++ Einlass ab 21h // Start 21:30h // Eintritt an der AK 10€ +++

"WEDGE is High Energy Fuzz´n´Roll.
Since the release of their debut album, WEDGE are definitely an integral part of the European underground Rock scene. Over a short time the group managed to establish a steadily growing fan base by playing almost 300 shows since 2014 in numerous countries such as Spain, Italy, Portugal, France, Holland, Norway, Denmark, Austria, Switzerland, Luxembourg, Poland, Czech Republic, Belgium, England, Greece, Israel and of course Germany. This includes famous festivals such as Bukta Open Air, Desert Fest, Stoned from the Underground, Duna Jam etc., and support gigs for bands such as Fu Manchu (US), Blues Pills (SE), Kadavar (DE), Orchid (US), The Flying Eyes (US), Lucifer (UK), Pontiac (US), Simo (US), to name but a few.
WEDGE was born into the spotlight in 2014. The trio was founded in Berlin by guitarist/singer Kiryk Drewinski (ex-Liquid Visions & ex-The Magnificent Brotherhood), drummer Holger “The Holg” Grosser & bassist/organist Dave Götz and named itself after the first stone tool of human history.
Their sound is accordingly archaic, extremely effective, "made from solid rock" and, when used correctly, causes fire ... especially live! WEDGE blends mainly elements of classic rock, 60s garage and some Psychedelic with a proper dose of joy while playing.
Even before the band decided on a name, their first studio album was recorded (originally planned to be a demo) and released on the Italian label "Heavy Psych Sounds" in September 2014. The LP was already sold out after a short time and was very popular among the dancers, as well as the writers. Thus, the three multi-instrumentalists are frequently credited with refreshingly catchy song writing, which outshines their peers of similar genre. This also gave WEDGE some radio airplay early on. One of the group's greatest strengths, however, is experienced live.
Their latest studio album "Killing Tongue" saw it's release in 2018 on Heavy Psych Sounds Records and was accompanied by a 50 shows tour through Germany, France, Spain, The Netherlands, Belgium, Austria, Poland & Italy.
Their quickly sold out debut album WEDGE has been reissued by Heavy Psych Sounds Records in 2019.
The band is constantly on the road and you should definitely check out one of their live gigs!"

"Zwischen 80er-Synthesizern und kratzigen Surfgitarren, zwischen Las-Vegas-Spielkasino und DDR-Eckkneipe, da stehen FEDERHALL und nehmen nochmal einen kräftigen Zug von der Zigarette. Sie spielen Garagenrock im feinen Zwirn, Kraut mit NDW-Ästhetik oder manchmal auch nur filigranen Krach. In der Summe entsteht eine deutsch-englische Mischung energetischer Vintageklänge, die jedoch stets das Gefühl vermittelt, sich genau im Hier und Jetzt zu befinden. Ohne Probleme kannst du mit deiner Konzertbegleitung vor der Bühne kuscheln und anschließend gemeinsam zum Pogo springen. Danach bringst du deinem Vater noch die Kassette vom Merchtable mit und ihr tanzt beide vor der eingestaubten Stereoanlage im Wohnzimmer.
Bisher hat das Quintett zwei EPs zum Besten gegeben. Dazu gesellt sich das zehnminütige Flaggschiff BONNER LIEBE, welches sämtliche Facetten der Gruppe erkundet, um in einer unhaltbaren Klangorgie zu münden, die keinen Fuß stehen lässt. Nun sind FEDERHALL zurück im Studio und lassen die Bandmaschine wieder anlaufen, denn am Ende zählt nur die ständige Bewegung."

"Sie sind zu dritt: Gitarre/Gesang, Bass und Schlagzeug; sie machen Popmusik mit geilem Scheiß in der Rhythmusfraktion, drüber hinweg strahlt die Stimme in allen Farben der Gemüsekiste; sie feiern den Backbeat und pflegen die Vielstimmigkeit; hier ein wenig verkürzt, da ein wenig vocodert; es gibt Gänsehautpassagen und was fürs Kopfnicken. Obligatorisch fliegen auch mal die Sticks oder die Beine vom Basser, auf jeden Fall flirren immer Amüsement verheißende vibes through the air!"

see you all, there.






 

 


 

 

 

 
  Navigation zu Hühnermanhattan
 
 
 
 
 
 
 
 
  Produzentengalerie
In der ehemaligen Villa ist die Galerie, die insbesondere den Künstlern offensteht, die ihr Atelier im südlichen Teil der Gebäude bezogen haben. Aber auch Studenten der hiesigen Kunsthochschule nutzen die unkomplizierten Bedingungen Studienprojekte durchzuführen, so entstanden 2009 und 2010 bereits 3 Filme von Aktionen sowie Fotosessions. Die Bühne steht einer Theatergruppe zur Verfügung, die Christian Hess betreut
  Facebook Like-Button
  Werbung
  Dichterkreis
Seit 1991 trifft sich der Hallesche Dichterkreis aller 14 Tage. Seit 2 Jahren hat die Gruppe für ihre Schreibwerkstatt einen repräsentativen Raum in der alten Fabrikantenvilla. Zum engen Zirkel gehört Marina Zyhlke, Christian Kreis, Christine Hoba, Markus Klugmann, Marco Organo, Simone Trieder und Gabriel Machemer.Zahlreiche Gedichtbände und Prosastücke bis zu ganzen Romanen sind in der Entstehungszeit in diesem Zirkel regelmäßig besprochen wurden. Die Arbeitsweise des Kreises besticht dadurch, dass die textimmanente Kritiken sich vorrangig auf das vorhandene Textmatrial beziehen. Darin unterscheidet sich die literarische Arbeit des Wilhelm Bartsch Kreis im Künstlerhaus 188, wo oft aussenstehende Texte in Bezug gesetzt werden und eher eine vergleichende komperative Textkritik stattfindet. Daher werden von Einigen beide Zirkel besucht, die sich sowohl die Literaturanregungen bei den einen abholen, als auch sich den fast sezierenden Untersuchungen des Dichterkreises unterziehen
  Bandproberäume und Künstlerateliers
Die weitaus meisten Mieter sind Bands, die für kleines Geld eigene Räume in den Gebäuden bezogen haben.
Dazu zählen Lick Quaters, Blue Rising Sun, Stereo Idols, Action Connection, The Cocks oder Combojage
Aber auch Künstler sind auf dem Gelände vertreten wie Lars Peterson, Raum 209, Gabriel Machemer, rechts oben in der Villa, Eckard Röber, Saal 113, Ronald Gruner 207, Andreas und Robert Kotsch 206 und 208 Frederike Vogelmann Keramikatelier Raum 20 Hinterhof
-Donata Hillger Malatelier
  AGB s
1. Hühnermanhattan Klub haftet nicht für Schäden und Kosten illegal geklebter Plakate. Wir untersagen allen Beteilligten Veranstaltern Plakate an nicht erlaubten Stellen zu kleben.

2. "Der Hühnermanhattan e.V. kooperiert mit Promotern, diese sind für die Anmeldung und Kommunikation mit der GEMA verantwortlich."

3.Der Klub ist auf 10 Veranstaltungen pro Monat ausgelegt. Die Veranstalter sind verpflichtet gegebenfalls zusätzliche Genehmigungen für Open-Air Veranstaltungen einzuholen.

4. Besucherzahlen dürfen nicht 200 überschreiten, die Überfüllung wird durch die Securityfirma "Protect" verhindert.
  Werkstätten und Tanzstudio
-Machfestival e.V. -Orgelbauwerkstatt Thomas Schild

-Holz und Möbelrestauratorin Kerstin Klein

-Musikerboxenbau www.Hirschfelder.net

-Messebau und Design Hanke und Schwandt

-Holzgestalter Matthias Karste

-Messebau Sehnses da hastes

-Tanzbetrieb Ort für zeitgenössischen Tanz und Kurse

Heute waren schon 6 Besucher (8 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=